Fassaden, wie neu – Dank professioneller Fassadenreinigung

Fassadenreinigung

Die Reinigung in einem Gebäude ist äußerst wichtig. Schließlich führt Unsauberkeit zu Unordnung. Beides hinterlässt, insbesondere auf Fremde aber auch bei Verwandten und Bekannten, einen negativen Eindruck. Zudem ist für eine ausreichende Hygiene nicht mehr gesorgt. Alles zusammen wiederum sorgt dafür, dass sich die meisten Menschen in einem unsauberen Haus nur sehr unwohl fühlen würden.

Dabei ist es allerdings nicht nur wichtig, das Gebäude von innen sauber zu halten. Für ein angenehmes Erscheinen und Wohlfühlen spielt auch das Äußere von einem Gebäude eine gewisse Rolle. Damit ist speziell wiederum die Fassade gemeint. Um ganz genau diese gereinigt zu halten, kommt hierbei die Fassadenreinigung zu ihrem Einsatz.

 

Allgemeines zu der Fassadenreinigung

Als Fassade werden die äußeren Wände von einem Bauwerk bezeichnet. Dabei spielt es keine sehr große Rolle, ob es sich um ein gewerblich genutztes, vermietetes oder privat genutztes Gebäude handelt. Bei ihren Bauelementen kann es sich um: Anodisierte oder organische Metalle, Edelstahle, Natur- als auch Kunststeine, die verschiedensten Putze, mit wetterfester Fassadenfarbe gestrichene Oberflächen, Kunststoffe oder Gehölze handeln. Die Fassaden mit den verschiedenen Bauelementen haben dabei eine Gemeinsamkeit - am Anfang erscheinen sie außerordentlich schön. Durch Wetter- als auch Umwelteinflüsse jedoch verlieren sie diese angenehme Optik bald. Aus exakt diesem Grund muss eine Fassadenreinigung stattfinden. Sie kann eigenständig durchgeführt werden. Sinnvoller ist es jedoch, eine Fachfirma für die Fassadenreinigung zu beauftragen. In Frankfurt gibt es auf das Thema Fassadenreinigung bezogen eine Menge von Anbietern. Gleich nach persönlicher oder telefonischer Absprache rücken die Fachmenschen zu dem vereinbarten Termin an. Nun führen sie die Fassadenreinigung in einem speziellen Vorgang aus.

 

Wie verläuft die professionelle Reinigung?

Bevor die professionelle Fassadenreinigung stattfindet, sollten die Angestellten der Fach-Firma sich die zu reinigende Fassade erst einmal sehr genau ansehen. Ebenso sollten einige Vorversuche vor der Fassadenreinigung durchgeführt werden. Hierbei lässt sich die Reaktion von dem Fassaden-Werkstoff auf die unterschiedlichsten Wasserdrücke, Temperaturen als auch Reinigungsmittel überprüfen. Anschließend gilt es, Öffnungen abzudecken. Vor der Fassadenreinigung werden zudem sämtliche elektrische Anlagen an der Fassade abgeschaltet. Als Nächstes führen die Profis die eigentliche Fassadenreinigung durch. Hierbei wird bei stark aufsaugenden Fassadenuntergründen die Fassade vorgewässert. Im anderen Fall geht es gleich zu der Aufgabe über, die Fassade mit einer entsprechenden Drüse abzuspritzen. Kommen chemische Reinigungsmittel bei der Fassadenreinigung zu ihrem Einsatz, so wird dies abschnittsweise in umgekehrter Reihenfolge, also von unten nach oben, durchgeführt. Sobald diese Schritte beendet sind, ist auch die Fassadenreinigung abgeschlossen. Zu alldem bereits Genannten ist noch zu sagen, dass eine Fassadenreinigung niemals unter fünf Grad Celsius durchgeführt werden kann. Schließlich könnte das beim Abspritzen verwendete Wasser ansonsten Beschädigungen an der Fassadenwand hervorrufen.

 

Wie sieht es mit den rechtlichen Regelungen aus?

In Frankfurt, aber auch in jeder anderen Stadt in Deutschland, gibt es für die Fassadenreinigung bestimmte Regelungen sowohl hinsichtlich der Einleitung als auch für die Ableitung des Schmutzwassers. Generell gilt jedoch, dass Schmutzwasser nicht in das Erdreich gelangen darf. Sie müssen mindestens in eine Schmutzwasserkanalisation eingeleitet werden. Dies muss mit den jeweiligen örtlichen Behörden abgeklärt werden. Ebenso gelangt das Schmutzwasser nicht sofort dorthin. Schließlich ist es gewöhnlich zunächst so, dass das Schmutzwasser zuvor in einem Wannensystem gelagert wird. Anschließend erfolgen ein Filtern und dann erst die Ableitung in die Schmutzwasserkanalisation. Bei Verwendung von Reinigungsmitteln ist ebenso noch eine Neutralisation nötig.